klikabook

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Johannes Welp zu seinem Buch

E-Mail Drucken PDF

Mechanisierung in der Landwirtschaft
im Südoldenburger Raum

Beamer-Präsentation und Vortrag von Johannes Welp

am Donnerstag, 14. Oktober 2010 um 20 Uhr
im Kulturbahnhof Neuenkirchen-Vörden

Johannes WelpDer Autor des gleichnamigen Buches, Johannes Welp aus Damme, Ingenieur und Landmaschinenkonstrukteur im Ruhestand, erläutert lebendig und kompetent anhand vieler historischer Fotos und Bilddokumente sowie selbst gefertigter Skizzen die Mechanisierung in der Landwirtschaft und ihre Bedeutung für unsere Region. Er gibt einen Überblick zur schrittweisen Einführung von Maschinen in die Landwirtschaft im Raum Weser-Ems ab Mitte des 19. Jahrhunderts und vergleicht sie mit der parallelen Entwicklung in England und in den USA. Transparent wird vor allem die Beschleunigung der regionalen Fortschritte durch den Einsatz moderner Antriebsmotoren im 20. Jahrhundert und dann der grundlegende Wandel durch die Verwendung moderner Ackerschlepper und selbstfahrender Mähdrescher.
Als Akteur und Zeitzeuge dieser Entwicklung – 37 Jahre war er Konstruktionsleiter beim Landmaschinenhersteller Grimme – setzt Johannes Welp in seinem Vortrag Schwerpunkte beim Anbau und bei der Ernte von Getreide und Kartoffeln. Auf Erfahrungen sowie mehrjährigen Recherchen beruhen zahlreiche Erläuterungen zu Techniken und Maschinen u. a. der Firmen Grimme in Damme, Holthaus in Dinklage, Spreckelmeyer in Badbergen, Trenkamp in Lohne und auch Claas in Harsewinkel. Er zeigt damit auch die Veränderungen in Arbeitsabläufen und menschlicher Arbeit auf.

Die Aufarbeitung dieser Themen durch Johannes Welp hat bereits vielfach Anerkennung gefunden bei Besuchern seiner Vorträge in Damme und Lohne, als beratender Experte einer Sonderausstellung im Industrie Museum Lohne sowie bei zahlreichen Lesern seines Buches.
Das umfangreiche Bildmaterial wurde vom Gestalter des Buches Wolfgang Klika klikabook – neu zu diesem Vortrag – in einer professionellen Beamer-Präsentation gefasst, bei der auch Liebhaber von historischen Bildern und Fotos aus der Landmaschinentechnik bedacht werden.

Veranstalter sind in Kooperation: Der Kulturbahnhof Neuenkirchen-Vörden e. V. mit dem Heimat- und Verschönerungsverein "Oldenburgische Schweiz" Damme e. V.

Eintritt nach dem Konzept PAY-AFTER vom Kulturbahnhof Neueunkirchen-Vörden. Dabei wird am Ende einer Veranstaltung Geld vom Publikum gesammelt.

Mehr Info unter:
www.kulturbahnhofneuenkirchen-voerden.de
www.heimtverein-damme.de
 

Schlagzeilen

Dokumentation Werner Berges 2012 im Handel

Werner Berges Dokumentation zur Ausstellung

Werbung

Hier könnte auch Ihre
Werbung stehen!


Archiv